3media7.com

Fragen die nicht Beantworten werden können

ArchäologieForschungMysterienReligionVergangene ZivilisationenWelt Politic

Das Geheimnis von Atlantis


Der Mythos von Atlantis ist eines der ältesten in unsere Welt, eine Geschichte, die jeder kennt, ich erinnere mich noch an das erste Mal, als ich davon hörte und seit dem ist ein Thema, die mich seit meiner Kindheit, fasziniert und wo von ich fast alles lese. Jedes Mal, wenn ich etwas im Internet über Atlantis lese, denke ich, dass etwas uns entgeht, und zwar der Beweis über Ihr Existenz. Ob Atlantis wirklich existierte oder nicht, bleibt eine Frage des Glaubens. Ich denke gerne, dass Atlantis existiert haben soll und das der Beweis ist doch zu finden, in den mathematische Aufbau von allgegenwärtigen Denkmälern wie Stonehenge oder die große Pyramide von Gizeh aber warum finden wir nichts von Atlantis? Bleiben nur Monumenten aus Stein die eine verlorene Gewiss enthalten? Vor circa in (etwa 2620 bis 2580 v. Chr.) wurde die echte Pyramide

Aber warum bezeichnet man genau diese Pyramide als „Echte“ ? Sind die anderen“ etwas“ nicht echt? Antworten kann es schon vielen geben! Meine ist: weil einfach dies perfekt ist, mathematisch ein Wunder für das Zeitalter. Was uns die anerkannte Archäologie als Beweis darstellt, sind dies auch keine endgültige, Beweisen, das im Wirklichkeit die „Echte Pyramide“ vor circa 5.000 Jahren gebaut worden sei. Aber was zählt, sind nur die Fachten, und eben das, lernen auch unsere Kinder in die Schule! Das wegen ist besser selber forschen, um die Wahrheit näherzukommen in einer Welt wo fast alles aus Lügen besteht. Wie dem auch sei, in meiner absurdesten Forschung versuche ich, nicht an alles zu glauben, ich schaue in die Geschichte, während ich weiß, dass die Wahrheit in verschieden Themen in der Vergangenheit im irgend eine Weise gefälscht worden ist. Ich will nicht sagen, dass alles falsch ist, aber es gibt Dinge, die geheim gehalten werden. Vielleicht ist der Mensch nicht bereit für diese Art von Informationen, oder?

5.052 Gedanken zu „Das Geheimnis von Atlantis