Der Geist des Krieges-Mein Kampf-Dein Kampf-Von uns alle der Kampf


Lieben Leser, wie und was wir tun können, um uns in dieser Welt zu retten, findet keine Antwort. Leider ist es eine Zeit unaufhaltsamer Ereignisses, die auf ihr vorgegebenes zielgerichtet sind. Ich persönlich habe keinen Plan A und schon gar keinen Plan B, dennoch versuche ich entgegen meiner Intuition positiv zu denken. Vielheit sollten wir Menschen, ein paar Schritte zurückgehen und eine neue Route bestimmen, vielleicht ohne uns gegenseitig umzubringen, hätten wir eine Chance. Zurück zur Realität, es gibt wenig zu tun und viel darüber nachzudenken, wie man dieser Wahn namens Hass stoppen kann, die uns schließlich in den Krieg führt. Während in diesem Moment Tausende von Soldaten an die Front ziehen, um ihre Flagge zu verteidigen und die Mission erfüllen, bleibt mir der Gedanke, dass unsere Zukunft nicht den richtigen Weg einschlägt. Wir leben in der Realität wie in ein Videospielen, die uns seit unserer Kindheit indoktriniert werden, wenn du gewinnen willst, musst du alle zerstören. In Wirklichkeit wissen wir nicht, was die fälligen Kräfte sind, die zur automatischen Eliminierung des Menschen drängen. Viele geben der Macht des Geldes die Schuld, sicherlich ist dies eines der großen Übel, die es auf der Erde gibt. Aber sicherlich wäre niemand bereit, seine bequemen Gewohnheiten aufzugeben, und deshalb ist Geld auch ein Segen, den niemand aufgeben würde. Wie immer wird es jemanden geben, der bereit ist, sich auf Kosten seines eigenen Lebens zu verteidigen. Hoffen wir, dass nie so weit kommt und dass es so bleibt, denn niemand hat das Recht, jemandem Schaden zuzufügen. Die Unterdrückung der Gedankenfreiheit war schon immer eine schlechte Wahl, wie uns die Geschichte lehrt. Es wäre schön, bei den Vereinten Nationen zu sprechen, aber offensichtlich ist es sinnlos zu reden, Worte sind nur Worte, besonders wenn jemand die Welt verändern will, hört ihm niemand zu. Wie also die Welt verändern? Damit wir Menschen uns reformieren und eine Welt im Gleichgewicht mit allem schaffen können, ohne uns gegenseitig zu bekämpfen, sollten wir lernen, den Weg der Wahrheit zu gehen. Wir sollten auf die Natur unserer Welt hören und versuchen, sie nicht mit unserem Müll aus Munition für einen dritten Weltkrieg zu ertränken. Ist dies der einzige Weg? Der Stress unserer Tage massakriert unser Gehirn und vergisst, was am wichtigsten ist, sich zu lieben. In Wirklichkeit war unsere Welt seit unseren frühesten Vorfahren immer so, sicher wird sich diese menschliche Einstellung nie ändern. Wenn wir weiterhin Bataillone der weltweiten Konfrontation aufbauen, wird die Zerstörung der Welt unvermeidlich bleiben. Die Vorhut der Lügen wird für immer versuchen, die Wahrheit zu unterdrücken. Wir müssen vorsichtig sein, denn in Wahrheit stehen wir an einem Punkt, an dem es der Welt besser gehen würde, ohne uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.