Wir waren Kinder dieser Welt


Dies ist die Zeit, uns daran zu erinnern, dass wir alle hektisch altern und dass unser Leben eines Tages nichts mehr sein wird. Wenn wir uns daran erinnern, wie wir Kinder waren, werden Sie erkennen, dass unser Leben nur eine Pflicht war. Beginnen wir mit Kindergärten, Schulen, vielleicht einer Universität oder einem Beruf. Sicherlich ist es in gewisser Weise ein ziemlich komplexes System. Jemand zwingt uns Platz zu nehmen, ohne zu wissen, dass dieser Platz der unbequemste ist, den es für uns gibt. Diese Art, uns zu lehren, unsere Pflicht zu respektieren, führt uns zu einer Revolution. Denken ist etwas, das nicht eingesperrt werden kann, es kann nur verspottet werden, und genau das passiert heute. Wir werden verspottet, für das Gemeinwohl, unsere Freiheit beraubt. Werden wir klüger sein als unsere Väter? Es soll bald werden! In dieser Welt, in der jeder zunächst nur an sich denkt, wäre Platz machen für das Gemeinwohl das einzig Vernünftige, leider ruft uns auch die Pflicht zum Sterben, das ist Sünde. Die erste Pflicht besteht darin, dein Leben der Schöpfung zu geben. Die Pflicht wurde vom Menschen erfunden, um mit seiner großen Unfähigkeit umzugehen. Im Glaubensbekenntnis gibt es nur einen Weg, den engsten, aber auch den einfachsten, es reicht alles loszuwerden, das heißt alles Materielle „sterben, den Körper verlassen“ zu lassen. Wir verschwenden Zeit damit, die Welt von morgen zu erschaffen, wir schicken unsere Kinder dazu, das zu tun, was sie nicht tun wollen, wir damals auch nicht. Enttäuschenderweise ist es das, was uns das Leben auferlegt, mein Sohn, gehe zur Schule, versuche zu lernen und es besser zu machen als dein Vater. Die Sache ändert sich schließlich, wenn man sich selbst findet. Das Diktat aller Zeiten, das Gute, das Böse, auf welcher Seite stehst du? In Erwartung des Jüngsten Gerichts haben viele ihren Glauben verloren und sich dagegen gewandt, schließlich würden wir es alle mit anderen Augen leben. Unter Gedankenkontrolle werden wir nirgendwo hinkommen, unser Platz wird immer dort sein, unter Gedankenkontrolle werden wir nirgendwo hinkommen, unser Platz wird immer der bleiben, in der Zerstörung seiner selbst. Wir müssen nur die Welt mit einem positiven mentalen Kraftfeld verändern, das das negative auf ganzer Linie bekämpft. Wir müssen um jeden Preis so schnell wie möglich etwas mehr Verstand entwickeln, nachdem wir das Internet zur Verfügung gestellt haben, haben wir die Telepathie abgeschafft, vielen Dank, auf Wiedersehen und danke. Alles, was in der Vergangenheit geboren wurde, wird in der Zukunft ausgelöscht, unsere Körper werden zu Staub sein, der Rest wird eine universelle Seele sein, die auf der Suche nach einem neuen Feuer durch den Kosmos navigiert. Und Boom sind wir wieder da! Das ist mein glaube nach. Nur einer kann alle Fragen beantworten, leider ist er nicht an dieser Stelle. Wir beten, dass ein Morgen kommt, in dem die Wahrheit ihren Triumph hat, während die Glocken für die gewährte Freiheit läuten. Es ist an der Zeit, wieder so zu denken, wie wir es als Kinder taten und kaum etwas über diese komplexe Welt wussten, unseren Platz zu suchen und auf Glück zu hoffen.

2 Gedanken zu „Wir waren Kinder dieser Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert